Wieder an der Spitze

Analyse: Sozialdemokraten sind wieder größte Arbeiterpartei in Dänemark

Analyse: Sozialdemokraten sind wieder größte Arbeiterpartei in Dänemark

Analyse: Sozialdemokraten sind wieder größte Arbeiterpartei in Dänemark

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Noch ist der Wahlkampf offiziell nicht eingeläutet – doch die Parteien sind bereit. Foto: Hennig Bagger/ Ritzau Scanpix

Vor genau einem Jahr konnte sich die Dänische Volkspartei noch mit dem Titel brüsten, die größte Arbeiterpartei zu sein. Nun sind laut einer neuen Wähleranalyse die Sozialdemokraten wieder vorn.

Die Dänische Volkspartei (DF) ist nicht länger die größte Arbeiterpartei in Dänemark. Mehr als jeder vierte dänische gelernte oder ungelernte Arbeiter würde sein Kreuz bei den Sozialdemokraten machen, wenn heute Wahl wäre. Das zeigt eine Analyse der Wählerprofile der einzelnen Parteien, die Professor Kasper Møller Hansen für das Internetmedium „Altinget” durchgeführt hat. Demnach würden derzeit 26,1 der Wähler aus dem Arbeiterbereich die Sozialdemokraten wählen.

Die neue Spitzenplatzierung sei eine perfekte Steilvorlage für die Vorsitzende der Sozialdemokraten, Mette Frederiksen, zum 1. Mai, dem Arbeiterkampftag, meint der politische Kommentator Erik Holstein.

„Diese Zahl ist ein Geschenk für Mette Frederiksen an einem 1. Mai. Sie hat große psychologische Bedeutung für die Sozialdemokraten, die sich seit über 100 Jahren damit brüsten, die größte Arbeiterpartei zu sein. Sie passt perfekt zu Erzählungen einer Sozialdemokratie, die zurück zu ihren Wurzeln kommt,” so Holstein zu „Altinget”.

Im vergangenen Jahr konnte sich zum 1. Mai noch die Dänische Volkspartei mit dem Titel brüsten, die größte Arbeiterpartei zu sein. Nach einem Einbruch bei den Umfragewerten in den vergangenen Monaten kommt die Partei nach derzeitigen Prognosen allerdings nur noch auf 17,9 Prozent der Arbeiterstimmen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Gemeinsinn statt Hygge“