Wirtschaftshilfe

Urlaubsgeld kann ausgezahlt werden

Urlaubsgeld kann ausgezahlt werden

Urlaubsgeld kann ausgezahlt werden

wt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Dienstag wurde das eingefrorene Urlaubsgeld freigegeben. Foto: Adobe Stock

Bis zum 1. Dezember kann man die Auszahlung des eingefrorenen Urlaubsgelds beantragen.

Ab Dienstag sind drei Wochen eingefrorenes Urlaubsgeld freigegeben worden.

Möchte man das Geld beantragen, muss man sich auf Borger.dk mit seiner NemID anmelden. Das Urlaubsgeld kann bis zum 1. Dezember beantragt werden.

Verbrauch soll Wirtschaft helfen

Eine Mehrheit im Folketing hatte sich darauf geeinigt, das Urlaubsgeld zum Abfedern der Corona-bedingten Wirtschaftskrise freizugeben.

„Wir tun dies in der Hoffnung, dass dies die Hand unter eine große Anzahl von Arbeitsplätzen halten kann“, sagt Beschäftigungsminister Peter Hummelgaard (Sozialdemokraten).

Er fordert dazu auf, dass man das Geld vor allem lokal und zum Kauf dänischer Waren benutzt.

Drei von fünf Wochen

Das Geld wurde eingefroren als ein neues Urlaubsgesetz eingeführt wurde. Geplant war, dass das Geld erst beim Eintritt in die Rente ausgezahlt werden sollte.

Es wurde Urlaubsgeld entsprechend dem Urlaub für ein Jahr, also fünf Wochen, eingefroren.

Im Lauf des Herbsts soll über eine Freigabe der übrigen zwei Wochen verhandelt werden.

Großes Interesse

Privatökonom in Danske Bank, Louise Aggerstrøm, empfiehlt, man solle sich überlegen, ob man das Geld jetzt benötige oder für die Rente aufheben möchte.

„Für einige ergibt es Sinn, das Geld jetzt zu verwenden, um zum Beispiel einen Kredit mit hohen Zinsen abzutragen“, meint sie.

Das Urlaubsgeld wird als normales Einkommen versteuert.

Das Interesse Urlaubsgeld zu beantragen ist groß. Um 10.30 Dienstag waren fast 400.000 Bürger in der Warteschlange bei Borger.dk. Um 13.45 waren es noch mehr als 300.000. Das ergab Wartezeiten von bis zu einer Stunde, diese Wartezeit verlängerte sich noch.

Wie die Nachrichtenagentur „Ritzau“ meldet, hatten bis 15.30 Uhr 356.500 Personen die Auszahlung ihres Feriengeldes beantragt. Dies entspricht einem Gesamtvolumen von 7,1 Milliarden Kronen. Laut Rentenkasse ATP wurden insgesamt 60 Milliarden Kronen Feriengeld eingefroren.

Ergänzt um 13.45 Uhr um die aktuelle Warteschlange und um 18 Uhr um die Geldbeträge

Mehr lesen