Fernsehen

Neue Medienvereinbarung: DR will zwei TV-Kanäle streichen

Neue Medienvereinbarung: DR will zwei TV-Kanäle streichen

Neue Medienvereinbarung: DR will zwei TV-Kanäle streichen

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

DR Ultra und DR3 sollen künftig nur noch über den Streamingdienst „DR TV“ abrufbar sein. Bei diesem will Danmarks Radio künftig vermehrt auf „dänische Inhalte“ setzen.

Weniger Programme, dafür höhere Qualität: Diesen Ambitionen von Danmarks Radio sollen nun zwei Fernseh-Kanäle zum Opfer fallen. Wie DR am Mittwoch bekannt gab, sollen in Verbindung mit den Verhandlungen für die neue Medienvereinbarung, über die Parlaments-Parteien seit Längerem diskutieren, die Kanäle DR Ultra und DR3 aus dem Fernsehprogramm fallen.

Beide sollen künftig nur noch über den Streamingdienst DR TV zugänglich sein, weil die Zuschauerzahl im normalen Fernsehen zuletzt stark zurückgegangen ist, schreibt Danmarks Radio auf seiner Homepage.

Mehr dänische Inhalte

Der Sender will seinen eigenen Streamingdienst so weiterentwickeln, dass er sich von kommerziellen Anbietern wie zum Beispiel Netflix unterscheidet. Ein bestimmter Algorithmus soll die Zuschauer zu Inhalten führen, die „überraschend und herausfordernd“ für sie sind. „Etwas, auf das alle Dänen heute Wert legen, sind dänische Inhalte. Diese können damit Realität werden. Je mehr internationale Dienste es im Leben der Dänen gibt, je mehr Zeit verbringen sie mit ausländischen Inhalten und umso größere ist der Bedarf, dies wieder in eine andere Richtung zu lenken“, schreibt DR.

Regierung entscheidet

Mit Kulturministerin Mette Bock von der Liberalen Allianz an der Spitze will die Regierung in den kommenden Verhandlungen über die Medienvereinbarung entscheiden, wie Danmarks Radio in Zukunft aussehen soll.

Der Vorsitzende der Dänischen Volkspartei, Kristian Thulesen Dahl, wünscht sich, die Medien-Lizenz abzuschaffen und das DR-Budget um 25 Prozent zu kürzen. So sollen bis zu 900 Millionen Kronen bei der neuen Medienvereinbarung eingespart werden.

Mehr lesen