Umfrage

Jeder Dritte vertraut den Rechenmodellen des Finanzministeriums nicht

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Finanzminister Kristian Jensen (Venstre) Foto: Olufson Jonas/Ritzau Scanpix

Die dänischen Bürger stehen den Berechnungen des Finanzministeriums skeptisch gegenüber. Das zeigt eine neue Norstat-Umfrage.

Die Rechenmodelle des dänischen Finanzministeriums gaben dem Finanzminister Kristian Jensen (Venstre) einen finanziellen Spielraum von 37 Milliarden Kronen, die über die kommenden Jahre in die Wohlfahrt investiert werden sollen.

Doch rund 37 Prozent der dänischen Bürger vertrauen den finanziellen Prognosen des Ministeriums nicht. Das zeigt eine neue Norstat-Umfrage im Auftrag der Online-Zeitung Altinget.

Demokratieforscher und Professor a.D. der Uni Aalborg, Johannes Andersen, bezeichnet den erwähnten Prozentsatz als „ziemlich hoch”. Die Umfrage sei jedoch kein gesellschaftliches oder demokratisches Problem. „Eine solche Umfrage kann jedoch zu Unsicherheiten unter den Wählern führen”, so Andersen zu Altinget.

Mehr lesen