Todesfall

Sonja aus der Saxogade ist verstorben

Sonja aus der Saxogade ist verstorben

Sonja aus der Saxogade ist verstorben

Ritzau/wt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Sonia Maria Sander (Bildmitte) mit einem weiteren Kinderstar, Inger Nilsson, die als „Pippi Langstrumpf“ berühmt wurde. Foto: Jens Glargaard/Ritzau Scanpix

Der einstige Kinderstar ist an einem Schlaganfall verstorben.

Sonia Maria Sander, bekannt geworden durch die Kinderfernsehserie „Sonja fra Saxogade“, ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Sie erlag am 6. September einem Schlaganfall.

Dies hat die Familie gegenüber „Ekstra Bladet“ und „Her & Nu“ bestätigt.

„Sonja fra Saxogade“ aus dem Jahr 1968 schildert Sonjas Kindheit in dem damals wenig wohlhabenden Stadtviertel Vesterbro in Kopenhagen. Die Göre ist schlagfertig, eine Eigenschaft, die Ihr gegenüber einer zerstreuten Mutter und zwei Geschwistern sehr zugutekommt. Die vierteilige Serie baut auf Sonia Maria Sanders eigenem Leben auf.

Die Sendungen erlangte große Popularität und wurden wiederholt ausgestrahlt worden.

Sonia Maria Sander hat sich danach nicht mehr mit Schauspielerei befasst, sondern hat als Krankenpflegerin und Sozialberaterin gearbeitet.

Sie hinterlässt eine Tochter und drei Enkel.


Mehr lesen