Auszeichnung

Wung-Sung gewinnt Literaturpreis

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Jesper Wung-Sung erklärt, wie er Autor wurde. Foto: JT

Der Autor Jesper Wung-Sung, der im vergangenen Oktober eine Lesung in der deutschen Zentralbücherei in Apenrade veranstaltete, ist mit dem Literaturpreis „Goldenen Lorbeere“ ausgezeichnet worden.

Jesper Wung-Sung kann ab Donnerstag einen weiteren Literaturpreis zu seiner Sammlung legen. Er steht als Gewinner der diesjährigen Goldenen Lorbeere fest.

Der Literaturpreis wird jährlich von dänischen Buchhändlern vergeben. Ein Drittel der Buchhändler hatten für seinen Roman „En anden gren“ (Ein anderer Ast) gestimmt. Das Buch hatte im Voraus schon viel Lob in verschiedenen Tageszeitungen, unter anderem Berlingske, Politiken und Børsen, bekommen. Insgesamt waren 48 verschiedene Autoren nominiert.

Wung-Sung ist auch in Nordschleswig kein unbekannter Autor. Im vergangen Oktober sorgte er im Haus Nordschleswig für ein volles Haus, als er aus seinen beiden Büchern „Opfer“ und „Weg mit Knut“ (Deutsche Titel) vorlas.

Mehr lesen