Kriminalität

Verletzter Nicki Bille – Tatverdächtige auf freiem Fuß

Verletzter Nicki Bille – Tatverdächtige auf freiem Fuß

Verletzter Nicki Bille – Tatverdächtige auf freiem Fuß

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Nicki Bille Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Die beiden Beschuldigten, die den Fußballer Nicki Bille angeschossen haben sollen, sind wieder frei. Die Polizei hält den Tatverdacht aber aufrecht.

Nachdem der Fußballspieler Nicki Bille am Dienstagabend von einem Schuss mit einem Schrotgewehr verletzt worden war, sind die beiden Beschuldigten, ein 30-jähriger Mann und eine junge Frau im Alter von 23 Jahren, wieder auf freiem Fuß. Der Vorwurf der versuchten Tötung bleibt bestehen. Dies teilte die Kopenhagener Polizei mit. Bille wurde schwer am Unterarm verletzt, er befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Bei dem tatverdächtigen Mann soll es sich um den Sohn eines Rockers halten, die junge Frau soll Modell sein; die Polizei will weiteres zu den Personen aufgrund eines Namensnennungsverbots nicht sagen und sucht nach einem weiteren Tatverdächtigen.

Bille selbst kam mit dem Gesetz in Konflikt, als die Polizei ihn im Herbst verhaftete, weil er einen Mann mit einer Luftpistole bedroht haben soll. Es folgte der Rausschmiss aus seinem Verein Lyngby, zu dem er erst Wochen zuvor gewechselt war.

Mehr lesen