Klima

Temperaturen steigen in Dänemark schneller als anderswo

Temperaturen steigen in Dänemark schneller als anderswo

Temperaturen steigen in Dänemark schneller als anderswo

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Was für die einen noch mehr Strandtage bedeutet, ist für andere der Beginn einer Klimakatastrophe. Foto: Liselotte Sabroe, RitzauScanpix

Eine internationale Studie zeigt, dass die Temperaturen in Dänemark seit 1999 um 1,2 Prozent gestiegen sind. Dänemark läuft anderen davon.

Dänemark hat in den vergangenen 20 bis 30 Jahren doppelt so hohe Temperaturanstiege erlebt wie die globalen Durchschnittswerte. Das zeigt eine neue Studie der Climatic Research Unit und des Hadley Centers in England, schreibt der dänische Fernsehsender TV2.

Seit 1999 ist die globale Temperatur um 0,52 Grad gestiegen, aber in Dänemark ist es 1,2 Grad wärmer geworden.

2018 war das zweitwärmste Jahr in der Geschichte Dänemarks. Nur 2010 war noch wärmer. 13 der wärmsten Jahre lagen in diesem Jahrhundert.

Auch in Kanada, Norwegen und Schweden steigen die Temperaturen doppelt so schnell wie im Rest der Welt. In Kanada ist es seit 1948 1,7 Grad wärmer geworden. Auf Svalbard sogar 5,6 Grad seit 1969.

Mehr lesen