Königshaus

Königin Margrethe: Dänen können stolz sein

Königin Margrethe: Dänen können stolz sein

Königin Margrethe: Dänen können stolz sein

Ritzau/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Geburtstagfeier mit Abstand – trist war es für Königin Margrethe aber keineswegs. Foto: Kongehuset

Königin Margrethe dankte an ihrem Geburtstag den Menschen im Land für ihren Ideenreichtum, die Krise zu bewältigen.

In einer außergewöhnlichen Fernsehansprache hat sich Königin Margrethe an ihrem 80. Geburtstag mit persönlichen Worten an ihr Volk gewandt. „Den Geburtstag feiern wir verschieden, doch meist mit der Familie und mit Freunden – so halte ich es auch, und ich habe mich immer darauf gefreut. Aber daraus wurde in diesem Jahr nichts, denn wir hatten einen ungebetenen Gast“, so die Monarchin, die damit auf den Coronavirus hinwies, der die Welt und Dänemark im Griff hat.

Doch sei ihr Geburtstag nicht langweilig und trist gewesen. Ganz im Gegenteil. Der Tag habe ihr so viel Freude gegeben, dass sie es nicht in Worten ausdrücken könne. Viele Menschen wollten mit ihr feiern, und dafür sei sie sehr dankbar. Sie werde den Tag als einen ganz besonderen in Erinnerung behalten.

Königin Margrethe erinnerte in ihrer Ansprache an die Menschen, die krank sind, an die, die ihre Liebsten verloren haben, und an die, die nicht wissen, wie es in der Corona-Krise weitergehen soll. Sie versicherte, ihre Gedanken seien bei jedem Einzelnen.

Doch könnten die Menschen im Land auch stolz sein. „Die Krise hat uns gezeigt, wir können mehr, als wir glauben. Wir haben gezeigt, dass wir aufeinander achtgeben. Der Ideenreichtum, wie der Virus bekämpft werden kann, ist groß. Wie es aussieht, haben wir es gemeinsam geschafft, den Virus unter Kontrolle zu bringen.“

Nun komme es darauf an, nicht nachzulassen in den Bemühungen, den Virus unter Kontrolle zu halten. Man sei noch nicht über den Berg, so die Königin.

Königin Margrethe richtet ihr Wort an die Dänen traditionell am Silvesterabend. Vor einem Monat sprach sie zu ihrem Volk, als der Coronavirus sich über den Erdball verbreitet hatte, Dänemark erreichte und die Regierung starke Einschnitte verkündete.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Urlaub oder Überleben“