Jetski-Fall

Junger Mann übernimmt Verantwortung für Todesunglück

Junger Mann übernimmt Verantwortung für Todesunglück

Junger Mann übernimmt Verantwortung für Todesunglück

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Der Gerichtsfall gegen einen 25-jährigen Mann hat in Kopenhagen begonnen. Er ist wegen der fahrlässigen Tötung zweier Mädchen im Kopenhagener Hafen angeklagt worden.

Der 25-jährige Jetski-Fahrer, der im Mai durch ein riskantes Fahrmanöver zwei Mädchen im Kopenhagener Hafen getötet hat, ist sich seiner Schuld bewusst. Das erklärte seine Anwältin am Montagvormittag vor dem Kopenhagener Stadtgericht.

„Mein Klient räumt ein, dass er die Kontrolle über seinen Jetski verlor und dadurch den Tod zweier amerikanischer Mädchen verursacht hat“, so die Anwältin, Jane Ranum.

Neben dem 25-Jährigen sitzen auch sieben seiner Freunde auf der Anklagebank. Ihnen wird vorgeworfen, durch ihr verantwortungsloses Fahren im Kopenhagener Hafen das Leben anderer in Gefahr gebracht zu haben. Alle sieben erklären sich nicht schuldig.

Ein Urteil wird im Januar erwartet.

Mehr lesen