Medien

Die Fernsehnachrichten ziehen um

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
TV2
Die Sportredaktion von TV2 bei der Arbeit. Foto: Ebbe Rosendahl/TV2

Die öffentlich-rechtlichen Sender in Dänemark ziehen die Nachrichten eine halbe Stunde vor. Dabei gibt es allerdings einen Haken.

Die Nachrichten im dänischen Fernsehen ziehen um: DR rückt TV-Avisen von 21.30 auf 21 Uhr. TV2 von 22 Uhr auf 21.30 und auch die regionalen Nachrichten von TV Syd gibt es in Zukunft eine halbe Stunde früher, nämlich um 22 Uhr statt 22.30 Uhr.

Passt. Oder? Der Haken an der ganzen Sache ist, dass die Nachrichten von Danmarks Radio erst in einigen Jahren umziehen werden, während TV 2 und TV Syd bereits im neuen Jahr auf neue Zeiten setzen.

Somit sind die Nachrichtensendungen der beiden bedeutendsten dänischen Sender auf Kollisionskurs.

Chefredakteur Jacob Kwon von TV2 will von einem Nachrichtenkrieg nichts wissen. „Wir ändern die Zeiten aus mehreren Gründen, vor allem aber, weil um 21.30 Uhr mehr Zuschauer vor dem Fernseher sitzen als um 22 Uhr. Wir können somit die Zuschaueranzahl optimieren”, sagt Kwon.

22 Nyhederne werden seit 26 Jahren um 22 Uhr ausgestrahlt. Die neue Nachrichtensendung gibt es ab 28. Januar. Auch das Konzept der TV2-Nachrichten ändert sicher: Mehr Nachrichten schneller erzählt, heißt die Devise.

DR-Umzug Anfang 2020

Danmarks Rado teilte vor einigen Monaten in Verbindung mit einer großen, politisch auferlegten Einsparrunde mit, dass die Nachrichtensendung TV-Avisen von 21.30 auf 21 Uhr umzieht. Allerdings erst Anfang 2020.

Zum „Nachrichtenkrieg” schreibt Jacob Kwon in einer Mail an Ekstrabladet, dass „es DR jederzeit möglich ist, die Nachrichten früher als geplant umziehen zu lassen.” Bisher habe es zwar ein historisches Gentleman-agreement zwischen den beiden Sendern gegeben, dass die Nachrichtensendungen nicht gleichzeitig ausgestrahlt werden sollten, doch Kwon meint, dass DR mit „Nyhedstimen” von 21.30 bis 22.30 Uhr diese Absprache außer Kraft gesetzt hat.

Sowohl DR als auch TV2 ändern ihren Programmablauf in den Abendstunden und daher kommen die Änderungen für Emma Kronqvist von DR nicht überraschend: TV2 habe wahrscheinlich aus den gleichen Motiven wie DR die Programmzeiten geändert, meint sie.

Auch regionale Nachrichten ziehen um

Die Fernsehzuschauer müssen grundlegend ihre Nachrichtengewohnheiten ändern, denn auch die regionalen Nachrichten von TV Syd ziehen am 28. Januar um. Beim Regionalsender freut man sich auf die Nachrichtensendung um 22 statt bisher 22.27 Uhr.

„Wir freuen uns darüber, dass wir die Möglichkeit bekommen, noch mehr Nachrichten auszustrahlen und das für noch mehr Zuschauer”, sagt die Chefin von TV Syd, Bettina Bendix. Durch den Umzug der Sendezeit können die TV-Syd-Nachrichten um zwei Minuten verlängert werden.

Mehr lesen