Wölfe in Dänemark

Experte: „Wolfsfamilie ist gekommen, um zu bleiben“

Experte: „Wolfsfamilie ist gekommen, um zu bleiben“

Experte: „Wolfsfamilie ist gekommen, um zu bleiben“

jt/ritzau
Holstebro
Zuletzt aktualisiert um:
Die neuen Aufnahmen der Wolfsfamilie. Foto: Scanpix

Neue Bilder der landesweit bekannten Wolfsfamilie zeigen, dass sich die Wölfe in Dänemark wohlfühlen. Ein Experte fordert, die Bevölkerung besser über die Tiere aufzuklären.

Eine Wildkamera in der vorläufig einzigen Wolfskoppel Dänemarks hat gezeigt, dass die sechs jungen Welpen bei Ulfborg im westlichen Jütland prächtig heranwachsen. Es ist das erste Mal seit Juli, dass die Wolfsfamilie auf Bildern zu sehen ist. Zum damaligen Zeitpunkt waren noch acht Welpen gesichtet worden.

„Wir haben neue Aufnahmen mit dem konkreten Beweis, dass die Jungen sehr gesund aussehen“, sagt der Wolfsbeobachter bei Ulvetracking.dk, Kim Møller. „Daher rechnen wir damit, dass die Wölfe gekommen sind, um zu bleiben.“

Die Wölfe leben in der Stråsø-Plantage, in der Nähe von Holstebro, Ringkøbing und Herning. Diese gilt als eines der größten Heidegebiete Dänemarks und bietet den Wölfen viel Nahrung. Dieses reichhaltige Nahrungsangebot sorgt laut Experte dafür, dass der Wolf sich in seinem Gebiet wohlfühlt und dort heimisch wird. In solchen Fällen wird er nicht den Kontakt zum Menschen und dessen Tiere suchen.

„Wenn die Wölfe sich nun in diesem Gebiet angesiedelt haben, dann ist es wichtig die Leute aus der Region über die Wölfe aufzuklären. Manche haben ja Angst vor Wölfen“, sagt Møller.

Mehr lesen