Gedenken

Sie verließen uns 2018 in Dänemark, Deutschland und international

Sie verließen uns 2018 in Dänemark, Deutschland und international

Sie verließen uns 2018 in Dänemark, Deutschland und international

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
George Bush war Präsident von 1989 bis 1993 und starker Befürworter der deutschen Wiedervereinigung. Foto: Lawrence Jackson/AP/dpa

Kim Larsen, George H. W. Bush, Stephen Hawking, Dieter Thomas Heck und Prinz Henrik sind nur einige der prominenten Persönlichkeiten, die im abgelaufenen Jahr gestorben sind. Eine Übersicht in Bildern.

28. Dezember: Amos Oz, Schriftsteller, 79 Jahre

Der israelische Schriftsteller Amos Oz. Foto: Ritzau Scanpix/AP Photo/Dan Balilty

23. Dezember: Troels Kløvedal, Abenteurer, 75 Jahre

Troels Kløvedal Foto: Betina Garcia/Ritzau Scanpix

30. November: George H. W. Bush, ehemaliger US-Präsident, 94 Jahre

George Bush war Präsident von 1989 bis 1993 und starker Befürworter der deutschen Wiedervereinigung. Foto: Lawrence Jackson/AP/dpa

15. November: Morten Grunwald, Schauspieler, 83 Jahre

Morten Grunwald wurde vor allem als Benny in den 14 Filmen der Olsenbande bekannt. Foto: Claus Bech/Ritzau Scanpix

12. November: Stan Lee, Comicautor, 95 Jahre

Stan Lee war eine Legende unter den Comicautoren und unter anderem Vater von Figuren wie Spiderman und Hulk. Foto: Ringo Chiu/dpa

15. Oktober: Paul Allen, Microsoft-Gründer, 65 Jahre

Er erfand nicht nur den Namen von Microsoft: Paul Allen. Foto: dpa

6. Oktober: Montserrat Caballé, Opernsängerin, 85 Jahre

Die spanische Sopranistin Montserrat Caballé galt als letzte große Operndiva. Foto: Jens Kalaene/dpa

1. Oktober: Graciano Rocchigiani, Boxer, 54 Jahre

Graciano „Rocky“ Rocchigiani war mehrfacher Weltmeister. Auf Sizilien wurde er von einem Auto überfahren. Foto: dpa

1. Oktober: Charles Aznavour, Sänger und Schauspieler, 94 Jahre

Charles Aznavour war nicht nur erfolgreicher Sänger und Schauspieler – sondern auch armenischer Botschafter in der Schweiz und ständiger Vertreter Armeniens bei den Vereinten Nationen in Genf. Foto: Koen Van Weel/epa/dpa

30. September: Kim Larsen, Musiker, 72 Jahre

Trauer in ganz Dänemark um Kim Larsen. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

6. September: Burt Reynolds, Schauspieler, 82 Jahre

Burt Reynolds und seine damalige Frau Loni Anderson im Jahre 1989. Foto: The Palm Beach Post/dpa

25. August: John McCain, Politiker, 81 Jahre

John McCain trat 2008 für die Republikaner gegen Barack Obama an und galt in seinen letzten Jahren als scharfer Kritiker Donald Trumps. Foto: Gerald Herbert/dpa

23. August: Dieter Thomas Heck, Moderator, 80 Jahre

Dieter Thomas Heck wurde als Carl-Dieter Heckscher in Flensburg geboren. Durch die ZDF-Hitparade wurde er zur Fernsehlegende. Foto: dpa/von Maydell

18. August: Kofi Annan, ehemaliger UN-Generalsekretär, 80 Jahre

Kofi Annan erhielt 2001 den Friedensnobelpreis und galt als Verkörperung der Vereinten Nationen. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

16. August: Aretha Franklin, Sängerin, 76 Jahre

„Respect“ war ihr vielleicht bekanntester Hit: Die „First Lady of Soul“ oder auch „Queen of Soul“ Aretha Franklin. Foto: Jeff Kowalsky/epa/dpa

16. August: Benny Andersen, Schriftsteller und Komponist, 88 Jahre

Benny Andersen ist der meistgelesene zeitgenössische dänische Dichter. Foto: Bax Lindhardt/Ritzau Scanpix

30. Juli: Merethe Stagetorn, dänische Star-Anwältin, 75 Jahre

Merethe Stagetorn, hier 2010 im Zuge des Prozesses um den Bandenführer „Store A“, den sie für ihren Mandanten gewann. Foto: Keld Navntoft/Ritzau Scanpix

13. Juli: Thorvald Stoltenberg, norwegischer Politiker, 87 Jahre

Stoltenberg (links) 1995 bei einem Treffen mit seinem deutschen Außenminister-Kollegen Klaus Kinkel. Sohn Jens wurde später norwegischer Regierungschef und Nato-Generalsekretär. Foto: dpa/Maskus

9. Mai: Per Kirkeby, Künstler und Architekt, 79 Jahre

Per Kirkeby lebte in Kopenhagen, auf Læsø, in Frankfurt am Main und Arnasco (Italien). Foto: Jens Astrup/Ritzau Scanpix

2. Mai: Wolfgang Völz, Schauspieler, 87 Jahre

Käpt'n Blaubär, Raumpatrouille, Edgar Wallace und vieles mehr: Wolfgang Völz war einer der bekanntesten Schauspieler und Synchronsprecher Deutschlands. Foto: Arno Burgi/dpa

20. April: Tim Bergling alias DJ Avicii, Musiker, 28 Jahre

Früher Tod nach schwerer Krankheit: Tim Bergling starb für seine Fans überraschend auf einem Anwesen der Königsfamilie des Oman. Foto: dpa, Amy Sussman, AS sab

15. März: Jørgen Hansen, Boxer, 74 Jahre

Jørgen „Gamle“ Hansen war neunfacher Europameister im Weltergewicht. Foto: Jørgen Sperling/Ritzau Scanpix

14. März: Stephen Hawking, Wissenschaftler, 76 Jahre

Stephen Hawking lehrte 30 Jahre lang als Professor in Cambridge und war der bekannteste Astrophysiker weltweit. Foto: dpa

24. Februar: Shree Amma Yanger alias Sridevi, indische Schauspielerin, 54 Jahre

Die indische Schauspielerin Sridevi trat in ihrer 50 Jahre währenden Karriere in mehr als 300 Filmen auf. Foto: Ionel Cironneau/AP/dpa

13. Februar: Prinz Henrik von Dänemark, 83 Jahre

Prinz Henrik, hier 2015 an der Seite von Königin Margrethe II. mit seinem Sohn Frederik. Foto: Sophia Juliane Lydolph/Scanpix

3. Februar: Rolf Zacher, Schauspieler, 76 Jahre

Im Film „Endstation Freiheit“ hatte Rolf Zacher 1980 eine seiner größten Rollen. Seine 2003 erschienene Autobiografie trug denselben Titel. Foto: Tim Brakemeier/dpa

27. Januar: Ingvar Kamprad, Ikea-Gründer, 91 Jahre

Reich, reicher, Kamprad: Der Ikea-Gründer hinterließ viele Milliarden – seine Kinder sahen davon aber nur einen kleinen Bruchteil. Das meiste Geld ging an Stiftungen für Bildung und Wirtschaftsförderung in der strukturschwachen schwedischen Region Norrland. Foto: INTER IKEA SYSTEMS B.V./EPA/dpa

22. Januar: Ursula K. Le Guin, Schriftstellerin, 88 Jahre

Le Guin war eine der bekanntesten Fantasy-Autorinnen weltweit. Stephen King bezeichnete sie posthum als „literarische Ikone“. Foto: Benjamin Brink/dpa

21. Januar: Jens Okking, Schauspieler und Politiker, 78 Jahre

Jens Okking saß bis 2003 für die Volksbewegung gegen die EU im Europaparlament. Foto: Thomas Tolstrup/Ritzau Scanpix

20. Januar: Paul Bocuse, Koch, 91 Jahre

Sein Restaurant L’Auberge du Pont de Collonges bei Lyon hält seit 1965 konstant drei Michelin-Sterne: Paul Bocuse. Foto: Laurent Cipriani/dpa

15. Januar: Dolores O'Riordan, Sängerin, 46 Jahre

Dolores O'Riordan erreichte mit den Cranberries weltweite Erfolge. Ihr größter Hit war 1994 „Zombie“. Foto: dpa
Mehr lesen