Blaulicht

Christiansborg mit Molotowcocktail beworfen

Christiansborg mit Molotowcocktail beworfen

Christiansborg mit Molotowcocktail beworfen

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Auf dem Prins Jørgens Gård wurde am Freitagabend ein Molotowcocktail gegen Christiansborg geworfen. Foto: Mathias Løvgreen Bojesen/Ritzau Scanpix

Bei der Attacke am Freitagabend kam laut Polizei niemand zu Schaden. Der oder die Täter sind weiter auf freiem Fuß.

Am späten Freitagabend ist gegen die Türen von Christiansborg auf dem Prins Jørgens Gård ein Molotowcocktail geworfen worden.

Das gab der Wachleiter der Kopenhagener Polizei, Henrik Svejstrup, am Sonnabendmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau bekannt.

Er berichtet, dass um 23.51 Uhr die Meldung bei der Polizei eingegangen war, dass eine Brandbombe bei Christiansborg geworfen wurde.

Niemand kam bei der Attacke zu schaden. Auch das Gebäude wurde nur wenig beschädigt.

„Das Feuer ist von alleine ausgegangen. Die Feuerwehr war zudem schnell zur Stelle“, so der Wachleiter.

Am Sonnabendmorgen hatte die Polizei noch keine Verdächtigen festgenommen.

Auch über das Motiv der Tat konnten die Beamten noch keine Auskunft geben.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Urlaub oder Überleben“