Wirtschaft

Danfoss eröffnet Büro in Hamburger Hafencity

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Hamburg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Danfoss-Firmenzentrale in Norburg. Foto: Danfoss/Uffe Weng

Das Unternehmen fasst Mitarbeitern aus den vier Geschäftsfeldern im Columbus Haus zusammen. Die neuen Räume sollen den Austausch fördern.

Kürzlich hat das Unternehmen Danfoss ein neues Büro in der Hamburger Hafencity eröffnet. Die Räumlichkeiten im Columbus Haus haben eine Größe von 1.600 Quadratmetern und bieten Platz für 120 Mitarbeiter. Dies berichtet Jydske Vestkysten. Dem Regionspräsidenten von Danfoss Deutschland, Ole Møller-Jensen, zufolge soll das neue Büro im Herzen Hamburgs ein Magnet für Talente und Fachleute verschiedener Branchen werden.

Mehrwert durch Austausch

Mit dem Zusammenführen der vier Geschäftsfelder werde sich ein Mehrwert einstellen, so Møller-Jensen. Danfoss entwickelt energiesparende Systeme sowohl zum Erhitzen als auch zum Abkühlen sowie Klimaanlagen. Das Büro hat einen sogenannten Showroom und Räume, in denen sich die Mitarbeiter treffen können, von denen 75 bereits an ihren Schreibtischen Platz genommen haben.

Mehr lesen