Minderheitenthemen erforschen

Das „Minority Changemaker Programme“

Das „Minority Changemaker Programme“

Das „Minority Changemaker Programme“

Max Hey
Max Hey
Handewitt
Zuletzt aktualisiert um:
Die Süddänische Universität liefert die akademischen Inhalte beim „Minority Changemaker Programme“. Foto: Syddansk Universitet

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das „Minority Changemaker Programme“ bietet jungen Menschen aus ganz Europa einen dreimonatigen Aufenthalt an der Jaruplund Højskole an, mit der Möglichkeit, Akademisches, Kulturelles und Soziales zu vereinen, um sich aktiv Minderheitenthemen zu widmen.

Der dänische Grenzverein (Grænseforeningen) bietet zusammen mit der Süddänischen Universität (Syddansk Universitet) sowie der Youth of European Nationalities (YEN) von Ende März bis Ende Juni 2022 ein dreimonatiger „Minority Changemaker Programme“ an der Jaruplund Højskole in Handewitt an. Das Programm richtet sich an junge Menschen aus ganz Europa, die sich für Minderheitenthemen interessieren oder die selbst aus einer nationalen Minderheit stammen.

Reichhaltiges Angebot

Veranstaltungen und Kurse beschäftigen sich dabei insbesondere mit Europawissenschaften, politischen und demokratischen Fragen, Debatten und Diskussionen. Zudem werden Volksgruppenbelange unter anderem mit Kunst-, Musik- oder auch Geschichtsworkshops verbunden. Darüber hinaus erwartet Teilnehmer auch ein diverses Angebot an Gemeinschafts- und Freizeitaktivitäten, wie etwa Exkursionen, Improvisationstheater und Partys.

Akademische Inhalte werden von Professorinnen und Professoren des Instituts für Grenzregionsforschung (Center for Grænseregionsforskning) der Süddänischen Universität gelehrt, während die Jaruplund Højskole viele andere Kurse, Debatten und Aktivitäten anbietet. Akademische Vorkenntnisse sind nicht notwendig, allerdings können Teilnehmende, die an einer Universität eingeschrieben sind, bis zu 15 Leistungspunkte (ECTS) erwerben.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt, und um mitzumachen, werden Interessierte gebeten, eine motivierte Bewerbung zu schreiben. Die Kosten für die drei Monate betragen 500 Euro, inklusive Unterkunft, Essen sowie alle Kurse und Exkursionen. Enthalten sind darin außerdem ein Schulausflug und eine Einladung, als Freiwilliger am Roskilde Musikfestival teilzunehmen. Weitere Informationen zu Inhalten und Anmeldung gibt es unter minoritychangemaker.eu.

Mehr lesen