Bootsunglück

Schlauchboot explodiert auf dem Kleinen Belt

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Middelfart
Zuletzt aktualisiert um:
Der Kleine Belt mit alter und neuer Brücke im Vordergrund Foto: dpa/VisitMiddelfart

Auf einem Schlauchboot mit einem 175 starken Motor hat es eine Explosion gegeben. Die beiden Männer, die sich an Bord befanden und den Kleinen Belt befuhren, wurden über Bord geschleudert. Sie sind verletzt.

Am Sonnabendabend sind auf dem Kleinen Belt zwischen alter und neuer Brücke zwei Männer in ihrem Boot verunglückt. Wie die Polizei von Fünen mitteilt, gab es anscheinend eine Explosion im Boot, die die 48 und 50 Jahre alten Männer über Bord schleuderte. Es soll sich um ein Schlauchboot mit festem Boden handeln, an dem ein 175 PS starker Motor montiert war, schreibt TV Syd.

Noch ist unklar, wie es zur Explosion kam. Die Explosion war so stark, dass sie das Oberteil vom Rumpf weg sprengte, dort ist der Tank untergebracht. Die beiden Männer wurden von einem Segler gerettet, der sich in der Nähe des Unglücksortes befand und sie nach Middelfart brachte. Die Verunglückten erlitten Verletzungen an Beinen und möglicherweise auch am Rücken. Die Polizei hat das Boot geborgen und will es untersuchen lassen.

Mehr lesen