Blaulicht

Mann beim Schwimmen ums Leben gekommen

cvt/Ritzau
Hasmark Strand
Zuletzt aktualisiert um:

Ein Mann zwischen 55 und 65 Jahren ist beim Schwimmen bei Hasmark Strand auf Nordfünen ums Leben gekommen. Er wohnte in der Gegend in einem Sommerhaus.

In der Nähe von Hasmark Strand auf Nordfünen ist ein Mann bei einem Badeunfall ums Leben gekommen. Das hat der Wachleiter der Polizei von Fünen, Torben Jakobsen, dem Nachrichtenportal fyens.dk bestätigt.

Der Mann hatte sich in einem Sommerhaus in der Gegend aufgehalten und war am Sonnabend gegen 15 Uhr schwimmen gegangen. Mehrere Zeugen bestätigten dies. Kurze Zeit später trieb er leblos im Wasser.

„Wir kennen die Todesursache nicht und es kann sein, dass ihm beim Schwimmen unwohl wurde“, so Jakobsen. Eine Obduktion soll Aufschluss geben. Urlauber an der beliebten Badestelle hatten Alarm geschlagen. Der Ertrunkene, der laut Polizei zwischen 55 und 65 Jahre alt war, war in Begleitung seiner Familie am Strand, die von den Beamten über den Vorfall unterrichtet wurde.

Mehr lesen