Rettungseinsatz

Hubschraubersuche vor Nordjütland beendet

Ritzau/hm
Klitmøller
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Rettungshubschrauber sind aufgestiegen. Sie suchen nach einem Surfer. Dieser hat mit Hilfe eines anderen das Ufer erreicht. Die Suche ist gestoppt. ist

Hubschrauber der SAR-Stationen Aalborg und Hanstholm sind an der dänischen Nordseeküste bei Klitmøller südlich von Hanstholm im Einsatz gewesen, nachdem die Polizei einen Hinweis auf ein Surfbrett erhalten hatte, das 200 bis 300 Meter vom Ufer entfernt im Meer trieb, ohne dass sich eine Person in der Nähe befand. Klitmøller in Nordjütland ist ein beliebter Platz zum Surfen.

Mittlerweile ist die Suche eingestellt, da der Vermisste mit Hilfe eines anderen Surfers das Ufer erreichen konnte. Dies teilten die Streitkräfte mit.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die Polizei als Zechpreller“