Drogenfund

Khat im Koffer

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Handewitt
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Bundespolizei

Der Bundespolizei fiel in Handewitt am Montagabend ein dänisches Fahrzeug ins Auge. Die Beamten durchsuchten es und wurden fündig.

In der Umgebung von Handewitt hat am Montagabend die Bundespolizei in einem Opel Zafira mit dänischen Kennzeichen rund 25 kg der Kaudroge Khat gefunden. Nach Polizeiangaben kontrollierte gegen 22 Uhr eine Streife das Fahrzeug. Fahrer und Beifahrer wiesen sich mit dänischen Reisepässen aus, ein Mitfahrer legte einen britischen Reisepass vor.

Die beiden Dänen gaben an, den 46-jährigen Briten in Hamburg abgeholt zu haben und nach Dänemark zu wollen. Als die Bundespolizisten den Kofferraum öffnen ließen, kam ihnen der Geruch von Rauschgift entgegen. In einem Koffer entdeckten die Beamten das kiloschwere Rauschgift, welches sichergestellt und an eine hinzugerufene Streife des Zolls übergebe wurde. Den Briten erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr lesen