Verkehrschaos

Umleitung schafft Verkehrschaos am Jürgensgaard

Umleitung schafft Verkehrschaos am Jürgensgaard

Umleitung schafft Verkehrschaos am Jürgensgaard

Gesche Picolin/Anke Haagensen
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Dicht an dicht stehen die Fahrzeuge zeitweise am Jürgensgaard. Foto: Karin Riggelsen

Nichts ging mehr am Apenrader Jürgensgaard. Als unsere Fotografin einer ausgeschilderten Umleitung folgte, blieb sie im Verkehrschaos stecken.

Die Sperrungen und Umleitungen wegen Kanalisierungsarbeiten in Apenrade waren schon vor Tagen angekündigt worden und doch ist so mancher Verkehrsteilnehmer überrascht, dass die Anfahrtswege in diesen Tagen um einiges länger werden. In den Hauptverkehrszeiten kommt es in diesen Tagen zu Staubildung an Ecken der Stadt, die sonst nicht betroffen sind.

Nichts ging mehr, stellte unsere Fotografin am Apenrader Jürgensgaard fest, als sie am Mittwoch einer ausgeschilderten Umleitung folgte. Sie blieb im Verkehrschaos stecken.
Über den Bürgersteig wollte sie ausweichen, um den Bus vorbeizulassen. Dass sie dafür aber auf den Fußweg rollte, gefiel der Parkplatzwacht hingegen gar nicht.

Bis einschließlich Sonntag

Ursache für das Chaos sind die derzeitigen Arbeiten an der Kanalisation am Haderslevvej. Bis Sonntag, 16. Dezember, wird hier gearbeitet. Der Haderslevvej ist in nördlicher Richtung zwischen Karpedam und Gamle Kongevej gesperrt. Der Verkehr wird über Karpedam und Gamle Kongevej umgeleitet. Wer das Gebiet weiträumig umfahren kann, ist gut beraten. Die Kommune Apenrade schlägt vor, dass Verkehrsteilnehmer sogar als Alternative die Autobahn nutzen sollten (Zufahrt 71; Ausfahrt 70).

Auch am Gl. Ribevej wird derzeit gearbeitet. Bis einschließlich Donnerstag, 20. Dezember, ist die Straße auf der Strecke Løgumklostervej bis Camma Larsen-Ledets Vej in nördlicher Richtung gesperrt. Auch hier ist eine Umleitung ausgeschildert.

Mehr lesen