Menschen

Torben Tomzak hat seinen Traumjob gefunden

Torben Tomzak hat seinen Traumjob gefunden

Torben Tomzak hat seinen Traumjob gefunden

Paul Sehstedt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Torben Tomzak ist ein Neuzugang unter den Lehrern an der Deutschen Privatschule Apenrade. Foto: Paul Sehstedt

Der Klassenlehrer der Neunten an der Deutschen Privatschule Apenrade hat eine bunte Karriere im Gepäck. Er sieht sich selbst als Grenzlandmensch mit einem Draht zu beiden Kulturseiten.

Torben Tomzak ist ein alter Hase mit vielen Erfahrungen im Tornister, die er während seiner vielseitigen Karriere als Lehrer geerntet hat. Er ist ein Neuzugang an der Deutschen Privatschule Apenrade (DPA), und nach wenigen Tagen schon steht für ihn fest, dass er seinen Traumjob gefunden hat. Tomzak strahlt vor Begeisterung, denn er sieht sich als Grenzlandmensch mit einem guten Draht zu beiden Kulturen. Und das will der 63-Jährige als Klassenlehrer für die Neunte ausnutzen.

„Ich habe zwar an dänischen Schulen Deutsch unterrichtet, aber an der DPA kann ich meinen Wortschatz erweitern“, berichtet Tomzak, der in Lysabild auf Alsen aufgewachsen ist und sich selbst als Alsener durch und durch bezeichnet, obwohl er in Tondern/Tønder wohnt.

Seine Lehrerausbildung machte er am Seminar in Tondern. Nachdem er 1987 sein Examen in der Tasche hatte, arbeitete er fast ein Jahrzehnt lang meist an Nachschulen, unter anderem auch an der Deutschen Nachschule Tingleff. Daran schlossen sich 15 Jahre an der Kommuneschule in Tondern an. Vor dem Wechsel an die DPA wirkte er an der Bramming Idræts Efterskole.

„Am Seminar habe ich die Fächer Dänisch und Religion belegt, doch ich habe in fast allen humanistischen Zweigen einschließlich Latein unterrichtet“, erzählt Tomzak.

An der DPA haben sich 20 Schülerinnen und Schüler für das Wahlfach entschieden, und das lässt Freude bei Torben aufkommen. Die Schüler der Sechsten, der zwei Achten und der Neunten werden ihn als Geschichtslehrer erleben. Dänisch wird er in der 6. und 9. Klasse unterrichten. Seiner eigenen Klasse wird er auch die Gegenwartskunde näherbringen.

Torben Tomzak ist seit 30 Jahren mit Lene verheiratet. Das Ehepaar hat drei erwachsene Kinder. Die meisten Wochenenden verbringen sie auf Kekenis/Kegnæs: „Ich bin Alsener“, wie er mehrfach unterstreicht.

Mehr lesen