A.G. Nissen

Bilder eines bekennenden Nordschleswigers

Malick Volkmann
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Vincent Büsch organisiert die Ausstellung. Foto: Malick Volkmann

Die A.G. Nissen-Ausstellung macht ab sofort in der Deutschen Zentralbücherei Apenrade Halt. Besucher können neben zahlreichen Landschaftsaufnahmen auch alte Fuglsang-Werbeplakate bestaunen.

„Um die 30 Werke werden ausgestellt. Ich musste die Zahl leider etwas reduzieren, weil hier weniger Platz ist als in Sankelmark“, sagt Vincent Büsch, Organisator der Ausstellung. Trotzdem ist es für ihn etwas Besonderes, dass er Nissens Werke nach Apenrade bringen kann: „Nissen war ein bekennender Nordschleswiger. Es ist schön, die Bilder hier zeigen zu können“, so der 39-Jährige.

Neben Landschaftsaquarellen und Werbeplakaten sind auch Kindheitszeichnungen vor Ort zu sehen. „Manche Werke hat er mit zehn Jahren gemalt. Es ist eine tolle Sache, dass wir den Nachlass aus dem Deutschen Museum in Sonderburg verwenden können“, so Büsch.

Interessierte können die Ausstellung im Haus Nordschleswig in den regulären Öffnungszeiten besuchen. Die Werke sind bis zum 28. März ausgestellt.

Mehr lesen

KULTURKOMMENTAR

Charlotte Hülser
„Endlich Erlösung“