Lokalsport

Apenrader Golfwoche beginnt mit Spitzenergebnissen

Apenrader Golfwoche beginnt mit Spitzenergebnissen

Apenrader Golfwoche beginnt mit Spitzenergebnissen

Loit/Løjt
Zuletzt aktualisiert um:
Die Anlage des Apenrader Golfvereins schmiegt sich in die Hügellandschaft der Halbinsel Loit ein. Foto: Henrik Petersen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Line Vedel Christensen legte mit 4 unter Par gleich am ersten Tag die Hürde hoch. Selbst die Herren hatten das Nachsehen.

Bei der Apenrader Golfwoche, an dessen ersten Tag 127 Frauen und Männer aus dem ganzen Land teilnahmen, steht eigentlich der soziale Aspekt im Vordergrund. Gute Leistungen auf der Anlage sind dennoch nicht verboten und werden entsprechend gefeiert.

Am ersten Tag blieben – begünstigt sicherlich durch die hervorragenden Bedingungen: wunderbare Greens und ideales Golfwetter ohne Regen und Wind – gleich zwei Teilnehmer unter dem Platzstandard von 71 Schlägen.

Das beste Ergebnis erzielte Line Vedel Christensen mit 4 unter Par, gefolgt von Søren Frosch, der 2 unter Par blieb, also 69 Schläge für die 18 Löcher benötigte. Ihm gelangen sieben Birdies. Als Birdie wird ein Ergebnis an einem Loch bezeichnet, wenn der oder die Spielende einen Schlag weniger benötigt hat, als es der Bahnstandard vorgibt. Allerdings leistete sich Frosch auch fünf Bogeys. Bei einem Bogey benötigt der oder die Spielende bei einem Loch einen Schlag mehr, als im Platzstandard berechnet.

Line Vedel Christensen schaffte zwar „nur“ fünf Birdies, leistete sich aber nur einen Bogey, und hängte damit ihren männlichen Klubkollegen ab.

Beide – Vedel und Frosch – sind Mitglieder des Apenrader Golfklubs und führen aktuell die vereinsinterne Bestenliste an. Sie kennen deshalb die Anlage auf der Halbinsel Loit wie ihre Westentasche, doch einer der Gäste zeigte mehr als ansprechende Leistungen.

Kasper Als vom Golklub Øland in Nordjütland (in der Kommune Brovst) lag nach neun Löchern noch Par, doch vier Bogeys bei den restlichen neun Bahnen machten ein Spitzenergebnis zunichte. Allerdings sind 75 Schläge – also vier über Par – auch noch ein sehr gutes Ergebnis.

Die Ergebnisse des ersten Stabelford-Turniers im Rahmen der Golfwoche:

A-Klasse: 1. Jesper Gubbe Olsen, 41 Punkte; 2. Lars Johannsen und Claus Schultz, beide 39 Punkte – alle drei sind vom Golfklub Apenrade (AaGK).

B-Klasse: 1. Dagmar Povlsen, AaGK, 42 Punkte; 2. Mogens Boe Rasmussen, AaGK, und Jan Alexander Ottosen Berg, AaGK, beide 39 Punkte.

C-Klasse: 1. Robert Holst, AaGK, 41 Punkte; 2. Thorkild Nielsen, Benniksgaard Golfklub, 41 Punkte; 3. Marianne Hagedorn, AaGK, 40 Punkte.

D-Klasse: 1. Pia Kruse, AaGK, 40 Punkte; 2. Peter Jensen, AaGK, 40 Punkte; 3. Keld Reimer Hansen, Langesø Golf A/S, 39 Punkte.

Sonderpreise gibt es auch für die besten Annäherungen auf den Par-3-Löchern mit dem Abschlag:

Loch 5: Pernille Midtgaard, Ledreborg Palace Golf, 3,47 Meter
Loch 7: Keld R. Hansen, Langesø Golf A/S, 0,60 Meter
Loch 11: Peter Kondrup, AaGK, 1,70 Meter
Loch 15: Gitte Pregaard Christensen, AaGK, 1,21 Meter
Loch 18: Svend Særkjær, Golfklub Hadersleben (Haderslev), 1,36 Meter.

Mehr lesen