Apenrader Schützengilde von 1734

Der neue König heißt Jens Hørløck

Der neue König heißt Jens Hørløck

Der neue König heißt Jens Hørløck

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Apenrader Schützengilde von 1734 hält deutsche und dänische Traditionen aufrecht. Foto: Jan Peters

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das traditionsreiche Königsschießen endete mit einem neuen König. Der Titelträger lag jedoch dichtauf.

Es war ein spannendes Schießen um den Königstitel, das die Brüder der Apenrader Schützengilde von 1734 kürzlich abhielten. Dabei wurde der amtierende König von Thron „geschossen“.

„Natürlich hofft man, es noch einmal zu schaffen. Die Chance besteht“, sagte Nis-Edwin List-Petersen noch wenige Stunden vor dem Wettkampf, der im Schützenhof stattfand. List-Petersen schaffte es dann immerhin auf den dritten Rang.

Den Königstitel sicherte sich Jens Hørløck. Kronprinz ist Kjeld Bomm. Beide schafften es mit den neuen Gewehren, die die Gilde erst vor wenigen Wochen eingeweiht hatte, 20 Ringe zu schießen.

Die Übersicht:

20 Ringe
1. Jens Hørløck

Jens Hørløck ist der Schützenkönig 2021 des „Pfingstschießens“. Foto: Privat
Kjeld Bomm hat sich den Kronprinzen-Titel gesichert. Foto: Privat


2. Kjeld Bomm

19 Ringe

3. Nis-Edwin List Petersen
4. Erik Melchior
5. Poul Erik Jensen
6. Per Friedrichsen
7. Jesper Mastrup
8. Lars Frank Jensen
9. Christian Sjelle Rasch

18 Ringe

10. Nikolai Bach-Andersen
11. Peter Autzen
12. Johan Nielsen
13. Andreas Nielsen
14. Rene Severin
15. Jan Morten Løper
16. Jens Jørgen Jensen
17. Claus Holm
18. Michael Anker

17 Ringe

19. Thomas Kirk
20. Bo Iversen
21. Peder Bagge
22. Preben Christensen
23. Kjeld Johansen
24. Hans Mørck Sørensen
25. Hans Mohrdieck
26. Henning Pedersen
27. Bjarne Wedderkopp
28. Michael B. Madsen
29. Klaus Schulz
30. Henrik Nielsen

Mehr lesen