Weltstar kommt

Wer ist Martin Jensen?

Wer ist Martin Jensen?

Wer ist Martin Jensen?

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
DJ Martin Jensen füllt inzwischen weltweit die Stadien und die größten Konzertstätten. Foto: DJ Martin Jensen

Er sollte eigentlich den Landmaschinenhandel seines Vaters übernehmen, doch heute reist der 27-jährige Däne Martin Jensen als DJ durch die Welt. Seine Songs wurden mehr als eine Milliarde Mal auf Spotify gehört. Freitag legt er beim Ringreiterfest in Apenrade auf.

Wer zum Teufel ist Martin Jensen?

So gewöhnlich wie sein Name ist, so ungewöhnlich ist die Karriere des 27-jährigen Dänen aus dem kleinen Ort Sorring zwischen Aarhus und Silkeborg.

„Ich bin der erfolgreichste dänische Artist", sagt Jensen auf seiner ruhigen Art in einer Porträtsendung auf Danmarks Radio. In vier Programmen von je 25-minütiger Dauer gibt der Sender einen Einblick in das unglaubliche Leben des dänischen DJ's, der in der ganzen Welt unterwegs ist (das Programm ist noch auf dr.dk einsehbar).

Einige Zahlen belegen, dass er nicht übertreibt: Seine Songs wurden über eine Milliarde Mal auf Spotify gehört. Sein Hitsong Solo Dance wurde allein von 500 Millionen Menschen gestreamt. Dazu kommen noch die Zahlen von anderen Musikdiensten wie zum Beispiel Apple Music.

Martin Jensen hat auf seinem Facebookaccount mehr als 2,7 Millionen Likes und 250.000 Nutzer abonnieren seinen You-Tube-Kanal. Außerdem arbeitet er mit Pop-Größen wie Ed Sheeran und Katy Perry zusammen.

Maschinenhandelserbe

Dabei sollte der junge Däne eigentlich den Landmaschinenhandel seines Vaters übernehmen. Er ließ sich zunächst als Land- und Baumaschinenmechaniker ausbilden und arbeitete danach als Verkaufschef im väterlichen Unternehmen.

Doch dann kam die Musik dazwischen. Mit 15 hatte Martin Jensen bereits seine eigene Mobil-Disco und zog damit über die Lande. Auch als er Verkaufschef bei seinem Vater war, zog es ihn immer wieder zurück zur Musik. Nach Feierabend mischte und mixte er Musik bis in die Nacht, um am nächsten Morgen wieder Maschinen zu verkaufen.

2015 veröffentlichte er den Song Si – ein Lied über den Fußballer Cristiano Ronaldo, der kurz zuvor mit dem Ballon d'Or geehrt worden war. Das Lied schaffte es nicht in die dänischen Hitlisten, wurde aber in Schweden die Nummer 55.

DJ-Durchbruch

Mit Miracles schaffte er im gleichen Jahr auch in Dänemark den Durchbruch, und mit All i wanna do eroberte er einen noch größeren Teil des europäischen Musikmarktes.

Den ganz großen Hit landete Martin Jensen mit Solo Dance. Der Song landete in Deutschland, Schweden, Norwegen und Dänemark auf Platz sieben der Singlehitliste und erreichte in fünf Ländern Platin. Bei Spotify wurde Solo Dance im Januar 2017 als Nummer 25 der meist gehörten Songs in der ganzen Welt geführt.

„Wir DJs erhalten selten Anerkennung", sagte der junge Däne. 2017 schaffte er es allerdings erstmals in die Top 100 der weltbesten DJs, und im Oktober 2018 kletterte er gar auf Platz 54.

Dank an die Heimatstadt

Martin Jensen hat eine achtjährige Tochter aus einer früheren Beziehung und nennt das auch als Grund dafür, dass er nicht aus Dänemark weggezogen ist. Viel ist er jedoch nicht zu Hause, denn als DJ ist er ständig auf Tour und war letztes Jahr unter anderem in Asien, Südamerika, Nordamerika und Europa unterwegs.

Und natürlich auch in Dänemark. Als Dank an seine Heimatstadt Sorring gab er letztes Jahr zwei Konzerte in der örtlichen Sporthalle.

Das ist Martin Jensen. Freitag kann man ihn beim Ringreiterfest in Apenrade erleben.

Mehr lesen