36 Millionen für dänische Luftwaffe und weitere Kampfflugzeuge für Fliegerhorst in Skrydstrup

Zuletzt aktualisiert um:

Laut Informationen von „TV 2“ möchte Dänemark in den nächsten zehn Jahren über 100 Milliarden Kronen im Rahmen des neuen Verteidigungsabkommens, das zu Neujahr in Kraft tritt, verwenden. Bei genauerer Betrachtung der geplanten Investitionen zeigt sich die dänische Luftwaffe als der große Gewinner. Dies könnte Auswirkungen auf den nordschleswigschen Fliegerhorst in Skrydstrup haben. 10 Milliarden Kronen sollen in neue Kampfflugzeuge investiert werden und in diesem Zusammenhang stehen weitere F-35-Kampfflugzeuge an oberster Stelle der Wunschliste der Streitkräfte. Nach Informationen von „TV 2“ sollen neben 10 neuen Kampfflugzeugen auch Flugsimulatoren und mehr Munition beschafft werden. Hier sind insgesamt Neuanschaffungen im Wert von über 36 Milliarden Kronen geplant.