Aktionswoche

Finanzen kennen und im Griff haben

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Kundenberaterin Conny Søndergaard von Danke Bank informierte zum Thema Finanzen und Zahlungsverkehr. Foto: kjt

Die Achte Klasse der Deutschen Schule Tingleff machte sich in einer Aktionswoche über Privatwirtschaft schlau. Die Schüler waren begeistert.

„Achtet gut auf euren Pin-Code und gebt ihn auf keinen Fall weiter. Auch nicht an Freunde.“ Guter Rat von Bankkauffrau Conny Søndergaard von Danske Bank in Sonderburg war gestern gar nicht teuer, als sich die achte Klasse der Deutschen Schule Tingleff in Verbindung mit der landesweiten Finanzwoche („pengeuge“) mit den Themen Geld, Zahlungsverkehr, Privatökonomie und Finanzen im Allgemeinen befassten.

Conny Søndergaard, wohnhaft in Tingleff, gab bei ihrem Infobesuch Einblicke in all das, was für Jugendliche und junge Erwachsene im Umgang mit Geld wichtig ist.

Den Themenbereich Pin und Passwörter fand Isabell besonders interessant. „Man muss gut aufpassen, welche Passwörter man benutzt. Sie sollten verschieden sein und möglichst lang. Ich habe teilweise die gleichen Passwörter. Das werde ich jetzt ändern und die Passwörter wohl auch länger und schwieriger machen“, so die Achtklässlerin.

Janus fand es aufschlussreich, was es heißt, einen Kredit aufzunehmen. Das mit Zinsen, Laufzeit und Abtrag sei ganz interessant gewesen.

Christian hatte zum Thema „Budget“ die Ohren gespitzt. Er habe verinnerlicht, „wie wichtig es ist, Anfang des Jahres ein Budget zu machen“. Gerade mit Hinblick auf Anschaffungen oder besondere Ausgaben ist man gut beraten, vorzuplanen und Rücklagen zu schaffen, wie zuvor aus den Ausführungen von Conny Søndergaard hervorging.

Leon zeigte sich als Computerkenner skeptisch gegenüber dem digitalen Zahlungsverkehr. Ob Onlinebanking oder andere Formen des elektronischen Bezahlens, „es gibt Hackerprogramme, die Systeme aushebeln können. Man muss auf Updates achten. Ich bin da misstrauisch“, so Leon.
Conny Søndergaard versuchte, die Skepsis zu nehmen. Banken würden viel dafür tun, die Systeme sicher zu machen. „An der Digitalisierung kommt man heute nicht mehr vorbei. Jeder muss aber Vernunft walten lassen“, so die Expertin erneut mit Hinweis auf den sicheren Umgang mit Bank- und Zugangsdaten.

Das vierte Mal bei der Finanzwoche dabei

Es war bereits das vierte Mal, dass die Tingleffer Schule an der Finanzwoche teilnahm. Man erachte es als wichtige Sache, so Lehrer Henning Kracht, der beim Infovormittag der achten Klasse mit dabei war.

Die landesweite Unterrichtsaktion für die Klassenstufen sieben bis neun erfolgt in Zusammenarbeit zwischen der Interessensorganisation „Finanz Danmark“, dem dänischen Mathematik-Lehrerverein und örtlicher Banken mit dem Ziel, den Schülern Wissen über privatwirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln.

Für die achte Klasse aus Tingleff könnten die Themen Sparen und Investieren aktuell werden. Zur Aktionswoche gibt es ein Online-Quiz, bei dem 10.000 Kronen gewonnen werden können. „Daran wollen natürlich teilnehmen“, so Henning Kracht, der mit Klassen schon so manch anderen Preis abräumte.

Kracht könnte im Falle eines Quizgewinns den Begriff Provision (für sich) als zusätzliches Themenfeld einbringen. Rein theoretisch, versteht sich!

Mehr lesen