Verkehr

Wohnmobile dürfen ab sofort auf Autobahnen schneller fahren

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa/(Symbolfoto)

Die Geschwindigkeitsbegrenzung für Wohnmobile auf Autobahnen in Dänemark ist von 80 auf 100 km/h angehoben worden. Dies soll der Verkehrssicherheit dienen, meint der Transportminister.

Ab Donnerstag wird die Geschwindigkeitsbegrenzung für Wohnmobile mit einem Gewicht von 3.500 bis 7.000 Kilogramm angehoben. Auf Autobahnen dürfen diese künftig 100 und auf Landstraßen 80 km/h fahren. Somit haben Wohnmobile dann die gleichen Begrenzungen wie Busse.

Dies soll der Verkehrssicherheit dienen, erklärt der dänische Transportminister, Ole Birk Olesen (Liberale Allianz). „Die Geschwindigkeitsunterschiede bei den verschiedenen Fahrzeugen führen zu mehr und längeren Überholmanövern, die wiederum zu gefährlichen Situationen auf den Straßen führen können. Deshalb sollten die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Fahrzeuge, die technisch gesehen relativ gleich sind, sich ähneln“, so Olesen.

Ihm zufolge sind einfache und vernünftige Regeln einfacher einzuhalten.

In der Vergangenheit durften Wohnmobile in der beschriebenen Gewichtsklasse lediglich 80 auf Autobahnen und 70 km/h auf Landstraßen fahren.

Mehr lesen