Wetter

Der Winter hat Teile Nordschleswigs im Griff

cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Kurz vor Feldstedt auf dem Sønderborgvej am Mittwochnachmittag. Foto: Karin Riggelsen

Im südlichen Teil Nordschleswigs warnen Meteorologen weiter vor Schneewehen. Teils kam der Verkehr zum erliegen. Was viele Berufspendler ärgert, machte den Kindern am Mittwoch Spaß.

Weite Teile Nordschleswigs waren am Mittwoch von Schnee bedeckt. Vielerorts kam es zu kleineren Unfällen, die zu Verkehrsverzögerungen führten.

Wie die Meteorologen vom DMI mitteilen, soll es auch am Abend und die Nacht hindurch weiter schneien. Scheewehen sollen in den Kommunen Tondern, Sonderburg und Apenrade und in anderen Teilen des südlichen Dänemarks den Straßenverkehr erschweren. Einige Wege könnten durch Schnee, der vom Wind auf die Straße verfrachtet wird, sogar unbefahrbar werden.

Die Temperaturen sinken nachts auf vier bis acht Grad minus, auch am Donnerstag bleibt es kalt, es soll aber bei windigem Wetter laut DMI nicht erneut so stark schneien wie am Mittwoch.

Die Polizei ruft unterdessen über Twitter dazu auf, bei Fahrzeugen, wo dies nicht automatisch geschieht, die Rücklichter einzuschalten, damit der nachfolgende Verkehr orientiert ist.

Tråsbølvej
Zwei Autos wurden auf dem Tråsbølvej an die Seite geschoben. Foto: Karin Riggelsen
Die Kinder im Deutschen Kindergarten Tingleff hatten Spaß am Schneeräumen. Foto: Karin Riggelsen
Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen