Konzert

Ohrwurm „Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Broacker/Broager
Zuletzt aktualisiert um:
Die Münchener Freiheit gastiert am 7. September in der Broacker Halle Foto: Münchener Freiheit

Mit der deutschen Kult-Band „Münchener Freiheit“ hat der Verein „Broager Kultur“ die erste Großveranstaltung.

Seit vier Jahren sorgt der Verein „Broager Kultur“ für Erlebnisse, die das Leben auf dem Lande spannender gestalten sollen. Sie haben Kinderdisco, Weihnachtsfeste, Vorträge und Messen veranstaltet. Nun gibt der neue elfköpfige Vorstand Vollgas. „Kultur Broager“ hat für den 7. September die deutsche Kultband Münchener Freiheit verpflichtet. Der Eintritt kostet 350 Kronen. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Das ist eine finanzielle Herausforderung. Die Halle von Broacker bietet Platz für 1.150 Gäste. „Im Augenblick beantragen wir bei den verschiedenen Unternehmen Sponsorengelder. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Sponsoren eine gute und positive Exponierung erzielen. Wir rechnen damit, dass die Partyfans aus dem ganzen südlichen Dänemark und dem nördlichen Deutschland sich die Karten sichern werden. Wir glauben daran, dass wir alle Karten verkaufen“, so das Vorstandsmitglied Malene Munk Møller.

Als Vorgruppe wurde das lokale Duo Michael Vogensen und Morten Petersen verpflichtet. Sie haben sofort eingewilligt. Der Kartenverkauf für das große Event in Broacker findet auf Broacker Kultur Facebook-Seite statt. Auf die Idee kam die Vorsitzende bei Kultur Broackers, Mette Labori, die eigentlich selbst nach einem Konzerterlebnis mit der Münchener Freiheit Ausschau gehalten hatte. Sie, ihr Mann und seine Schwester haben die Band schon mal live erlebt – ein ganz tolles Erlebnis.

Etliche Jahre nicht mehr in Dänemark

Münchener Freiheit war schon seit etlichen Jahren nicht mehr in Dänemark. Die Band wurde 1981 gegründet und nach einem gleichnamigen Café in München benannt. Die ersten Erfolge erzielte die fünfköpfige Band bei der damaligen Neuen Deutschen Welle. Es folgte ein Hit nach dem anderen, unter anderem auch „Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)“. Unüberhörbar sind die starken Einflüsse der Beatles und der Beach Boys. Live schlägt die Band deutlich rockigere Töne an. Die Münchener Freiheit hat sich in den vergangenen Jahren wieder zu einer routinierten Liveband entwickelt.

Die Veranstaltung wurde vom Sonderburger Ausschuss für kulturelle und regionale Entwicklung mit 60.000 Kronen unterstützt. Es wurde außerdem eine Ausfallbürgschaft für 60.000 Kronen bewilligt.

Mehr lesen